Inhalt

Veranstaltung

Internationales Ertragssteuerrecht - Basics

Beschreibung

Aufgrund der stetigen Anpassungen auf dem  Arbeitsmarkt  und Öffnung neuer Märkte im Ausland für Unternehmen werden Einkünfte nicht nur in einem Land erzielt. Die Abgrenzung der Einkünften und deren Besteuerung ist daher ein nicht zu vernachlässigendes Problem, die die Unternehmen und Arbeitnehmer rechtzeitig  zu Beginn ihrer Tätigkeit analysieren sollten. Aber auch während Ihrer Tätigkeit sind bestimmte Dinge für die Besteuerung zu beachten.

Gliederung und Inhalte

  • Übersicht über Besteuerungsarten im Ertragssteuerrecht
  • Überblick über die Systematik und Zuordnung von Einkünften im nationalen Kontext ( inbound / outbound) 
  • Besonderheiten und Abgrenzungen zwischen Unternehmen (Kapitalgesellschaften) und Privatpersonen 
  • Doppelbesteuerungsabkommen ein Weg zur Vermeidung von Doppelbesteuerungen?
  • Besonderheiten für EU-Staaten
  • Verluste in ausländischen Staaten abziehbar mit inländischen Einkünften?
  • deutsche Abzugssteuern für Ausländer 

Zielgruppe

Mitarbeiter im Rechnungswesen, Führungskräfte, Unternehmer, Unternehmensberater sowie alle am Thema Interessierten

Abschlussart

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform

Präsenzveranstaltung

Veranstalter

IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH

Art der Veranstaltung

berufliche Weiterbildung

Termin zur Veranstaltung

03.11.2021 Lehrgangsort: Dresden

freie Plätze
Zeitraum
03.11.2021
zeitliche Durchführung
Mi, 09:00 - 16:00 Uhr
Unterrichtsstunden
8
Lehrgangsort
IHK-Bildungszentrum Dresden
Mügelner Straße 40
01237 Dresden
Preis
265 EUR
Förderung
 

Bildungs­prämie

Link zur ausführlichen Information

Seit 2008 unterstützt das BMBF mit dem Programm Bildungsprämie Erwerbstätige, die durch Weiterbildung ihre Chancen im Beruf verbessern möchten - vor allem diejenigen, die aufgrund ihres Einkommens bislang die Kosten einer Weiterbildung nicht ohne weiteres tragen konnten.

Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich individuelle berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind und wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln bzw. Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.
Mit dem Prämiengutschein werden 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren von Maßnahmen übernommen, die maximal 1.000 Euro (inkl. MwSt.) kosten.
anmeldepflichtig
ja
Anmeldefrist
18.10.2021
Ansprechpartner
  • docID: D107743