Inhalt

Veranstaltung

Digitale Betriebsprüfungen durch die Zollverwaltung

Beschreibung

Der Zoll ist bei gleichbleibendem Personal immer mehr in fachfremde Themen eingebunden (KfZ-Steuer, Schwarzarbeit, Mindestlohn). Die Kontrollen des Warenverkehrs werden nicht zuletzt dadurch mehr und mehr in effektive Betriebsprüfungen verlagert.

Die gute Vorbereitung (und Nachbereitung) einer Zollprüfung erfordert ein profundes Wissen nicht nur der zolltechnischen Grundlagen sondern auch um Rechte und Pflichten während einer Prüfung. Der Ablauf einer Betriebsprüfung steht daher im Mittelpunkt dieses Tagesseminars. Welche Rechte hat der Prüfer, welche Pflichten hat er? Und wie sehen Rechte und Pflichten des geprüften Unternehmens aus? Die beste Vorbereitung ist zweifelsohne, keine großen Fehler erst zu machen bzw. Fehler schnell und bevor der Prüfer kommt, selbst zu bemerken. Hierzu sollen im Rahmen des Seminars Tipps und Vorschläge für die Organisation eines eigenen Zoll-Controllings gemacht werden. Einen kleinen Schwerpunkt des Seminars bildet die so genannte "digitale Betriebsprüfung, die seit der Neufassung des § 147 Abs. 6 Abgabenordnung eine zentrale Rolle spielt. Welche Rechte und Pflichten haben die Steuerpflichtigen hierbei? Was ist bei der digitalen Archivierung von Unterlagen zu beachten? Wie lassen sich die "Grundsätze zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen" (GoBD) im Unternehmen mit geringstem Aufwand umsetzen? Welche Unterlagen verlangt der Prüfer?

Ziel des Seminars ist es insbesondere, die zu prüfenden Unternehmen in die Lage zu versetzen, durch eigene rechtliche Sicherheit und eine gute Vorbereitung auf die Prüfung selbst aktiv an deren zügiger und erfolgreicher Durchsetzung mitzuwirken.

Gliederung und Inhalte

  • Die häufigsten Fehler bei Im- und Export
  • Was ist zu tun, wenn der Prüfer kommt?
  • Welche Arten von Prüfungen durch die Zollverwaltung sind möglich? (Zollprüfung, Marktordnungs-, Verbrauchsteuer-, Ursprungs-, Außenwirtschaftsprüfungen, Prüfung der wirtschaftlichen Lage)
  • Wie kann man die Durchführung beschleunigen?
  • Welche Unterlagen müssen vorhanden sein?
  • Welche Buchführungspflichten gelten?
  • Pflichten und Probleme bei elektronisch gespeicherten Unterlagen; die neuen GoBD
  • Das ATLAS-Verfahren und Aufbewahrungspflichten für Unterlagen
  • Die Bereitstellung maschinenlesbarer Unterlagen auf Datenträgern
  • Rechte und Pflichten des Unternehmens bei Prüfungen
  • Rechte und Pflichten des Prüfers
  • Unterlagen, die der Prüfer anfordern könnte
  • neue Monitoring-Verfahren bei AEO und anderen Bewilligungen
  • Abschluss der Prüfung und rechtliche Auswirkungen
  • Pflicht und Möglichkeiten eines eigenen Zoll-Controllings

Zielgruppe

Verantwortliche Mitarbeiter der Import- und Exportabteilungen von kleinen und mittelständischen Unternehmen, Zollverantwortliche, Geschäftsführer, Prokuristen

Abschlussart

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform

Präsenzveranstaltung

Veranstalter

IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH

Art der Veranstaltung

berufliche Weiterbildung

Termin zur Veranstaltung

18.05.2021
Live Online Lehrgangsort: online

freie Plätze
Zeitraum
18.05.2021
Live Online
zeitliche Durchführung
Di, 09:00 - 16:00 Uhr
Unterrichtsstunden
8
Lehrgangsort
virtueller Klassenraum
Preis
295 EUR
Förderung
 

Bildungs­prämie

Link zur ausführlichen Information

Seit 2008 unterstützt das BMBF mit dem Programm Bildungsprämie Erwerbstätige, die durch Weiterbildung ihre Chancen im Beruf verbessern möchten - vor allem diejenigen, die aufgrund ihres Einkommens bislang die Kosten einer Weiterbildung nicht ohne weiteres tragen konnten.

Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich individuelle berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind und wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln bzw. Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.

Mit dem Prämiengutschein werden 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren von Maßnahmen übernommen, die maximal 1.000 Euro (inkl. MwSt.) kosten.
anmeldepflichtig
ja
Anmeldefrist
03.05.2021
Ansprechpartner
  • 26.10.2021 Lehrgangsort: Dresden

    freie Plätze
    Zeitraum
    26.10.2021
    zeitliche Durchführung
    Di, 09:00 - 16:00 Uhr
    Unterrichtsstunden
    8
    Lehrgangsort
    IHK-Bildungszentrum Dresden
    Mügelner Straße 40
    01237 Dresden
    Preis
    345 EUR
    Förderung
     

    Bildungs­prämie

    Link zur ausführlichen Information

    Seit 2008 unterstützt das BMBF mit dem Programm Bildungsprämie Erwerbstätige, die durch Weiterbildung ihre Chancen im Beruf verbessern möchten - vor allem diejenigen, die aufgrund ihres Einkommens bislang die Kosten einer Weiterbildung nicht ohne weiteres tragen konnten.

    Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich individuelle berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind und wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln bzw. Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.

    Mit dem Prämiengutschein werden 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren von Maßnahmen übernommen, die maximal 1.000 Euro (inkl. MwSt.) kosten.
    anmeldepflichtig
    ja
    Anmeldefrist
    11.10.2021
    Ansprechpartner
  • docID: D108964