Inhalt

Veranstaltung

Verwirrt nicht die Verwirrten: Umgang mit demenzerkrankten Menschen

Beschreibung

Demenzbedingte Fähigkeitsstörungen dominieren die Altenpflege in hohem Maße. Mit dem Verlust der kognitiven Leistungs- bzw. Erinnerungsfähigkeit steigt die Bedeutung der Lebensgeschichte der Erkrankten. Pflegekräfte wie auch Angehörige sind mit Erfahrungen konfrontiert, die viel Einfühlungsvermögen erfordern. 

Im Seminar erfahren Sie, wie Demenz nicht nur als Alterserkrankung wahrgenommen und Verständnis für die Lebensgeschichte eines Betroffenen geweckt werden kann. Sie blicken auf Möglichkeiten und Grenzen von Validation mit Menschen, die an Demenz leiden. Sie schärfen den Blick auf die Potenziale Betroffener und schauen sich an, wie trotz schwieriger Ausgangsbedingungen ein angemessenen Betreuungs- und Pflegerahmen organisiert werden kann.

Gliederung und Inhalte

  • Demenzbedingte Fähigkeitsstörungen im Wandel der Zeit
  • Vom (Un-)Sinn der Demenz: Biographie als Schlüssel für Pflege und Betreuung
  • Biographische Lebensbewältigung bei Kriegs- und Nachkriegserfahrungen
  • Umgangsformen im Umgang mit Trauer und Depressivität bei Demenz
  • Kennenlernen und Einüben von Techniken (integrativer) Validation
  • Reflexion von Fallbeispielen
  • Milieu- und Lebensweltorientierung in der Biographiearbeit bei Demenz
  • Umfeldgestaltung und biographische Anker im Pflege - und Betreuungsalltag
  • Einsamkeits- und Rückzugsprophylaxe

Zielgruppe

Pflege- und Betreuungskräfte aus ambulanten Diensten und stationären Einrichtungen, Auszubildende und Studierende im Pflege-, Gesundheits- und Sozialwesen, alle am Thema interessierten

Abschlussart

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform

Präsenzveranstaltung

Veranstalter

IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH

Art der Veranstaltung

berufliche Weiterbildung

Termin zur Veranstaltung

14.10.2021 Lehrgangsort: Dresden

freie Plätze
Zeitraum
14.10.2021
zeitliche Durchführung
Do, 09:00 bis 16:00 Uhr
Unterrichtsstunden
8
Lehrgangsort
IHK-Bildungszentrum Dresden
Mügelner Straße 40
01237 Dresden
Preis
295 EUR
Förderung
 

Bildungs­prämie

Link zur ausführlichen Information

Seit 2008 unterstützt das BMBF mit dem Programm Bildungsprämie Erwerbstätige, die durch Weiterbildung ihre Chancen im Beruf verbessern möchten - vor allem diejenigen, die aufgrund ihres Einkommens bislang die Kosten einer Weiterbildung nicht ohne weiteres tragen konnten.

Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich individuelle berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind und wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln bzw. Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.

Mit dem Prämiengutschein werden 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren von Maßnahmen übernommen, die maximal 1.000 Euro (inkl. MwSt.) kosten.
anmeldepflichtig
ja
Anmeldefrist
27.09.2021
Ansprechpartner
  • docID: D109014