Inhalt

Veranstaltung

Fachkundeseminar zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten - Teil 2

Seminar gem. BDSG mit Teilnahmebescheinigung

Beschreibung

Der Datenschutz hat einen immer größeren Stellenwert, was sicherlich auch den immer häufiger bekannt gewordenen Datenschutzverletzungen in den letzten Jahren geschuldet ist. Die Europäische Union wollte eine einheitliche Datenschutzgesetzgebung erreichen und hat eine EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verabschiedet. Ziel ist es, den Schutz von Rechten und Freiheiten von Betroffenen zu stärken und insbesondere den Betroffenen die Kenntnis und Einflussnahme auf die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu ermöglichen. Leider ist das Ziel einer einheitlichen Datenschutzgesetzgebung nicht erreicht worden. Deshalb gelten in der Bundesrepublik zusätzlich ein Bundesdatenschutzgesetz und Landesdatenschutzgesetze für den öffentlichen Bereich der einzelnen Bundesländer.

Weiterhin hat jedes Unternehmen, in dem  in der Regel mindestens 20 Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten  (Mitarbeiter, Kunden, Interessenten) beschäftigt sind, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen. Die DSGVO verlangt mehr Dokumentation und deren regemäßige Prüfung im Sinne eines Datenschutz-Management-Systems. Die Nichteinhaltung von Datenschutzvorschriften kann durch Bußgelder mit bis zu 20 Mio EUR oder vier Prozent des weltweiten Jahresumsatzes geahndet werden.

Neben der gravierenden Verschärfung der Bußgeldforderungen wurde die Selbstanzeigepflicht der Unternehmen bei Datenschutzvorfällen eingeführt. Der betriebliche Datenschutzbeauftragte hat das Unternehmen insbesondere bei den neuen Aufgaben zur Vertragskontrolle, -prüfung und -dokumentation und bei der Sicherstellung der weitgehenden Informationsrechte von Betroffenen zu unterstützen.

Der  Teil 2 beschäftigt sich mit dem Aufbau eines Datenschutz-Management-Systems (DSMS), dem Beschäftigtendatenschutz und mit Telegesetzen, Homepages und mobiler Datenverarbeitung. Dieser Teil ist auch gut geeignet, weitere eigene Fragen einzubringen und Lösungswege zu diskutieren.

Bei Teilnahme an Teil 1 und Teil 2 und bestandenem Abschlusstest erhalten Sie zusätzlich ein IHK-Lehrgangszertifikat zum Nachweis Ihrer Fachkunde nach Art. 37 (5) DSGVO.

Gliederung und Inhalte

  • Arbeitnehmerdatenschutz
    • Regelungen nach BDSG
    • Verhältnis von Betriebsverfassungsgesetz und Datenschutz
    • Kontrolle der Personaldatenverarbeitung
    • Tarifverträge, Betriebsvereinbarungen, Einigungsstellen
    • Betriebliche Regelungen, den Arbeitnehmer-Datenschutz betreffend
  • Weitere datenschutzrechtliche Vorschriften
    • Datenschutzregelungen und moderne Informationstechnologien
    • Datenschutz in der Telekommunikation - Speicherung von Verbindungsdaten - private und geschäftliche Nutzung des Telefons und deren Auswertung
    • "Telegesetze" und deren Auswirkung auf das Unternehmen
    • Homepage, Cookies, Impressum, Datenschutzerklärung,
    • Zulässigkeit der Prüfung von E-Mail, Internet-Nutzung oder EDV-Nutzung im Unternehmen - Weiterleitung von Mails oder Einsicht in Postfächer
  • Aufbau eines Datenschutz-Management-Systems (DSMS)
    • Datenschutz-Policy
    • Datenschutz-Richtlinien / Regelungen nach DSGVO und BDSG
    • Prüfung der Aktualität
  • Abschlusstest

Zielgruppe

Datenschutzbeauftragte mit Grundkenntnissen, vorzugsweise aus dem Grundlagenseminar Teil 1

Abschlussart

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform

Präsenzveranstaltung

Veranstalter

IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH

Art der Veranstaltung

berufliche Weiterbildung

Termin zur Veranstaltung

03.11.2020 - 04.11.2020 Lehrgangsort: Dresden

Restplätze
Zeitraum
03.11.2020 - 04.11.2020
zeitliche Durchführung
Di + Mi, 09:00 - 16:00 Uhr
Unterrichtsstunden
16
Lehrgangsort
IHK-Bildungszentrum Dresden
Mügelner Straße 40
01237 Dresden
Preis
740 EUR
Förderung
 

Bildungs­prämie

Link zur ausführlichen Information

Seit 2008 unterstützt das BMBF mit dem Programm Bildungsprämie Erwerbstätige, die durch Weiterbildung ihre Chancen im Beruf verbessern möchten - vor allem diejenigen, die aufgrund ihres Einkommens bislang die Kosten einer Weiterbildung nicht ohne weiteres tragen konnten.

Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich individuelle berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind und wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln bzw. Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.
Mit dem Prämiengutschein werden 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren von Maßnahmen übernommen, die maximal 1.000 Euro (inkl. MwSt.) kosten.

 

Weiter­bildungs­scheck - betrieblich

Link zur ausführlichen Information

Antragsberechtigt sind Arbeitgeber (natürliche bzw. juristische Personen oder Personenvereinigungen des Privatrechts) und Selbständige mit Sitz oder Niederlassung im Freistaat Sachsen.

Gefördert werden Vorhaben der betrieblichen Weiterbildung, insbesondere mit folgenden Zielstellungen:
  • Qualifizierung im Zusammenhang mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze und der Erschließung neuer Märkte,
  • Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit sowie Höherqualifizierung von Arbeitskräften,
  • Anpassung der Arbeitgeber an neue Herausforderungen z. B. hinsichtlich von Aufgaben des Unternehmensmanagements, der Fachkräftesicherung oder der Implementierung neuer Technologien,
  • Vorbereitung von Unternehmensnachfolgen,
  • vertiefende bzw. ergänzende Bildungsangebote für Auszubildende in der betrieblichen Berufsausbildung,
  • Qualifizierungen zur Verbesserung des Umwelt- und Ressourcenschutzes im Arbeitsprozess.
anmeldepflichtig
ja
Anmeldefrist
01.11.2020
Ansprechpartner
  • Annegret Böker
    Telefon: 0351 2866-565
    Fax: 0351 2866-7565
    boeker.annegret@bildungszentrum-dresden.de
  • 23.02.2021 - 24.02.2021 Lehrgangsort: Dresden

    freie Plätze
    Zeitraum
    23.02.2021 - 24.02.2021
    zeitliche Durchführung
    Di + Mi, 09:00 - 16:00 Uhr
    Unterrichtsstunden
    16
    Lehrgangsort
    IHK-Bildungszentrum Dresden
    Mügelner Straße 40
    01237 Dresden
    Preis
    740 EUR
    Förderung
     

    Bildungs­prämie

    Link zur ausführlichen Information

    Seit 2008 unterstützt das BMBF mit dem Programm Bildungsprämie Erwerbstätige, die durch Weiterbildung ihre Chancen im Beruf verbessern möchten - vor allem diejenigen, die aufgrund ihres Einkommens bislang die Kosten einer Weiterbildung nicht ohne weiteres tragen konnten.

    Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich individuelle berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind und wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln bzw. Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.
    Mit dem Prämiengutschein werden 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren von Maßnahmen übernommen, die maximal 1.000 Euro (inkl. MwSt.) kosten.

     

    Weiter­bildungs­scheck - betrieblich

    Link zur ausführlichen Information

    Antragsberechtigt sind Arbeitgeber (natürliche bzw. juristische Personen oder Personenvereinigungen des Privatrechts) und Selbständige mit Sitz oder Niederlassung im Freistaat Sachsen.

    Gefördert werden Vorhaben der betrieblichen Weiterbildung, insbesondere mit folgenden Zielstellungen:
    • Qualifizierung im Zusammenhang mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze und der Erschließung neuer Märkte,
    • Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit sowie Höherqualifizierung von Arbeitskräften,
    • Anpassung der Arbeitgeber an neue Herausforderungen z. B. hinsichtlich von Aufgaben des Unternehmensmanagements, der Fachkräftesicherung oder der Implementierung neuer Technologien,
    • Vorbereitung von Unternehmensnachfolgen,
    • vertiefende bzw. ergänzende Bildungsangebote für Auszubildende in der betrieblichen Berufsausbildung,
    • Qualifizierungen zur Verbesserung des Umwelt- und Ressourcenschutzes im Arbeitsprozess.
    anmeldepflichtig
    ja
    Anmeldefrist
    08.02.2021
    Ansprechpartner
  • Annegret Böker
    Telefon: 0351 2866-565
    Fax: 0351 2866-7565
    boeker.annegret@bildungszentrum-dresden.de
  • 04.05.2021 - 05.05.2021 Lehrgangsort: Dresden

    freie Plätze
    Zeitraum
    04.05.2021 - 05.05.2021
    zeitliche Durchführung
    Di + Mi, 09:00 - 16:00 Uhr
    Unterrichtsstunden
    16
    Lehrgangsort
    IHK-Bildungszentrum Dresden
    Mügelner Straße 40
    01237 Dresden
    Preis
    740 EUR
    Förderung
     

    Bildungs­prämie

    Link zur ausführlichen Information

    Seit 2008 unterstützt das BMBF mit dem Programm Bildungsprämie Erwerbstätige, die durch Weiterbildung ihre Chancen im Beruf verbessern möchten - vor allem diejenigen, die aufgrund ihres Einkommens bislang die Kosten einer Weiterbildung nicht ohne weiteres tragen konnten.

    Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich individuelle berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind und wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln bzw. Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.
    Mit dem Prämiengutschein werden 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren von Maßnahmen übernommen, die maximal 1.000 Euro (inkl. MwSt.) kosten.

     

    Weiter­bildungs­scheck - betrieblich

    Link zur ausführlichen Information

    Antragsberechtigt sind Arbeitgeber (natürliche bzw. juristische Personen oder Personenvereinigungen des Privatrechts) und Selbständige mit Sitz oder Niederlassung im Freistaat Sachsen.

    Gefördert werden Vorhaben der betrieblichen Weiterbildung, insbesondere mit folgenden Zielstellungen:
    • Qualifizierung im Zusammenhang mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze und der Erschließung neuer Märkte,
    • Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit sowie Höherqualifizierung von Arbeitskräften,
    • Anpassung der Arbeitgeber an neue Herausforderungen z. B. hinsichtlich von Aufgaben des Unternehmensmanagements, der Fachkräftesicherung oder der Implementierung neuer Technologien,
    • Vorbereitung von Unternehmensnachfolgen,
    • vertiefende bzw. ergänzende Bildungsangebote für Auszubildende in der betrieblichen Berufsausbildung,
    • Qualifizierungen zur Verbesserung des Umwelt- und Ressourcenschutzes im Arbeitsprozess.
    anmeldepflichtig
    ja
    Anmeldefrist
    19.04.2021
    Ansprechpartner
  • Annegret Böker
    Telefon: 0351 2866-565
    Fax: 0351 2866-7565
    boeker.annegret@bildungszentrum-dresden.de
  • 12.10.2021 - 13.10.2021 Lehrgangsort: Dresden

    freie Plätze
    Zeitraum
    12.10.2021 - 13.10.2021
    zeitliche Durchführung
    Di + Mi, 09:00 - 16:00 Uhr
    Unterrichtsstunden
    16
    Lehrgangsort
    IHK-Bildungszentrum Dresden
    Mügelner Straße 40
    01237 Dresden
    Preis
    740 EUR
    Förderung
     

    Bildungs­prämie

    Link zur ausführlichen Information

    Seit 2008 unterstützt das BMBF mit dem Programm Bildungsprämie Erwerbstätige, die durch Weiterbildung ihre Chancen im Beruf verbessern möchten - vor allem diejenigen, die aufgrund ihres Einkommens bislang die Kosten einer Weiterbildung nicht ohne weiteres tragen konnten.

    Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich individuelle berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind und wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln bzw. Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.
    Mit dem Prämiengutschein werden 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren von Maßnahmen übernommen, die maximal 1.000 Euro (inkl. MwSt.) kosten.

     

    Weiter­bildungs­scheck - betrieblich

    Link zur ausführlichen Information

    Antragsberechtigt sind Arbeitgeber (natürliche bzw. juristische Personen oder Personenvereinigungen des Privatrechts) und Selbständige mit Sitz oder Niederlassung im Freistaat Sachsen.

    Gefördert werden Vorhaben der betrieblichen Weiterbildung, insbesondere mit folgenden Zielstellungen:
    • Qualifizierung im Zusammenhang mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze und der Erschließung neuer Märkte,
    • Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit sowie Höherqualifizierung von Arbeitskräften,
    • Anpassung der Arbeitgeber an neue Herausforderungen z. B. hinsichtlich von Aufgaben des Unternehmensmanagements, der Fachkräftesicherung oder der Implementierung neuer Technologien,
    • Vorbereitung von Unternehmensnachfolgen,
    • vertiefende bzw. ergänzende Bildungsangebote für Auszubildende in der betrieblichen Berufsausbildung,
    • Qualifizierungen zur Verbesserung des Umwelt- und Ressourcenschutzes im Arbeitsprozess.
    anmeldepflichtig
    ja
    Anmeldefrist
    27.09.2021
    Ansprechpartner
  • Annegret Böker
    Telefon: 0351 2866-565
    Fax: 0351 2866-7565
    boeker.annegret@bildungszentrum-dresden.de
  • docID: D36232