Inhalt

Veranstaltung

Technischer Produktdesigner

Beschreibung

Technische Produktdesigner setzen die Vorgaben von Konstrukteuren in technische Pläne und Dokumente um. Sie sind in Architektur; - Ingenieur; -und Konstruktionsbüros tätig. Dabei liegt der Schwerpunkt der Arbeit auf Konstruktion und Gestaltung, Berechnung und Simulation sowie Prozess- und Projektmanagement. Ebenfalls erstellen Technische Produktdesigner technische Dokumentationen, wie z. B. technische Zeichnungen, Animationen oder Präsentationen. Technische Produktdesigner/ finden ihren Einsatz in den Branchen Maschinen- und Anlagebau, Automobilbau, Verpackungsmitteltechnik und der Konsumgütergestaltung.

Die Umschulung erfolgt entsprechend der Ausbildungsverordnung des Berufsbildes zum Technischen Produktdesigner in 28 Monaten (inkl. 6 Monate Praktikum in einem Unternehmen).

Gliederung und Inhalte

  • Betriebliche und technische Kommunikation
  • Erstellen und Anwenden technischer Dokumente
  • Rechnergestütztes  konstruieren
  • Unterscheiden von Werkstoffen- und Hilfsstoffen
  • Unterscheiden von Fertigungsverfahren und Montagetechniken
  • Ausführen von Berechnungen
  • Bauteile zu einfachen Baugruppen zusammenfassen
  • Technische Kommunikationsmittel im Produktentwicklungsprozess einsetzen
  • Spanlose Fertigungsverfahren für Bauteile aus metallischen Werkstoffen auswählen
  • Komplexe Bauteile und Baugruppen im 2D/3D konstruieren
  • Technische Erzeugnisse konzipieren, entwerfen und ausarbeiten
  • 3D-Datensätze für Bauteile aus geometrischen Vorgaben erstellen
  • 3D-Visualisierungen und -Präsentationen erstellen
  • Fertigungstechnik, Steuerungs- und Elektrotechnik
  • Berufsbildungs-, Arbeits- und Tarifrecht, Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, Umweltschutz
  • Durchführung von qualitätssichernden Maßnahmen
  • Kundenorientierung
Die Vermittlung der theoretischen Kenntnisse erfolgt im Beruflichen Schulzentrum entsprechend des Rahmenlehrplanes.

Voraussetzungen

Bitte vereinbaren Sie mit uns einen Termin zur individuellen Beratung. Wir besprechen die Ausbildungsinhalte sowie Ihre persönlichen Voraussetzungen und unterbreiten Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Bildungsangebot.

Abschlussart

IHK-Prüfungszeugnis (nach Ablegen der Prüfung)

Abschluss

Technischer Produktdesigner

Unterrichtsform

Präsenzveranstaltung

Veranstalter

IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH

Art der Veranstaltung

Umschulung

Termin zur Veranstaltung

Oktober 2018 - Februar 2021 Lehrgangsort: Dresden

Es sind noch Plätze frei!
Zeitraum
Oktober 2018 - Februar 2021
zeitliche Durchführung
Mo - Fr, 07:00 - 15:45 Uhr
Lehrgangsort
IHK-Bildungszentrum Dresden
Mügelner Straße 40
01237 Dresden
Preis
22.508 EUR
Förderung
 

Bildungs­gutschein

Link zur ausführlichen Information

Im Rahmen der Förderung der beruflichen Weiterbildung können die Agenturen für Arbeit bei Vorliegen der Förderungsvoraussetzungen Bildungsgutscheine für zuvor individuell festgestellte Bildungsbedarfe aushändigen.

Antragsteller müssen in der Regel entweder eine Berufsausbildung abgeschlossen oder drei Jahre eine berufliche Tätigkeit ausgeübt haben. Vor Beginn der Teilnahme an einer Weiterbildung muss eine Beratung durch die Agentur für Arbeit erfolgt sein.

 

WeGebAU

Link zur ausführlichen Information

Zielgruppe des Programms sind geringqualifizierte Beschäftigte und Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen. Die Förderung soll dabei eine Anschubfinanzierung für die Weiterbildung insbesondere in kleineren und mittleren Unternehmen darstellen. Gefördert werden können Personen, die von ihren Arbeitgebern für die Dauer einer Qualifizierung unter Fortzahlung des Arbeitsentgelts freigestellt werden. Unter bestimmten Voraussetzungen kann dem Arbeitgeber ein Arbeitsentgeltzuschuss gewährt werden.

 

Weiter­bildungs­scheck - betrieblich

Link zur ausführlichen Information

Antragsberechtigt sind Arbeitgeber (natürliche bzw. juristische Personen oder Personenvereinigungen des Privatrechts) und Selbständige mit Sitz oder Niederlassung im Freistaat Sachsen.

Gefördert werden Vorhaben der betrieblichen Weiterbildung, insbesondere mit folgenden Zielstellungen:
  • Qualifizierung im Zusammenhang mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze und der Erschließung neuer Märkte,
  • Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit sowie Höherqualifizierung von Arbeitskräften,
  • Anpassung der Arbeitgeber an neue Herausforderungen z. B. hinsichtlich von Aufgaben des Unternehmensmanagements, der Fachkräftesicherung oder der Implementierung neuer Technologien,
  • Vorbereitung von Unternehmensnachfolgen,
  • vertiefende bzw. ergänzende Bildungsangebote für Auszubildende in der betrieblichen Berufsausbildung,
  • Qualifizierungen zur Verbesserung des Umwelt- und Ressourcenschutzes im Arbeitsprozess.
anmeldepflichtig
ja
Anmeldefrist
22.10.2018
Ansprechpartner
  • Elfe Bierig
    Telefon: 0351 2866-530
    Fax: 0351 2866-7530
    bierig.elfe@bildungszentrum-dresden.de
  • docID: D60195