Inhalt

Veranstaltung

Konfliktmanager (IHK)

Beschreibung

Konfliktstärke bedeutet, Konfliktsituationen zu erkennen, Ursachen zu analysieren und Konfliktlösungen aktiv und konstruktiv zu gestalten.

Dieser IHK-Zertifikatslehrgang zielt darauf, Sie für Konflikte bzw. schwierige Situationen sensibler zu machen, Ihnen "Werkzeuge" an die Hand zu geben, damit Sie Konflikte sicherer lösen und konkrete Entscheidungen für Konfliktlösungsmethoden treffen können.

Gliederung und Inhalte

Modul 1
  • Konfliktverständnis: Ursachen und Symptome von Konflikten
  • Konflikte und ihre Dynamik - Eskalationsmodell
  • Strukturen von Konfliktsituationen erkennen und bearbeiten
Modul 2
  • Systemische Haltung - den Konflikt und die Beteiligten im System betrachten lernen
  • Konflikttypen: Sich des eigenen Konfliktverhaltens bewusst werden
  • Stärkung der individuellen Konfliktfähigkeit
  • Lösungsansätze für Konflikte
  • Konfliktlösungsmethoden: Moderation, Coaching, Mediation, Rechtsanwalt
Modul 3
  • Erfolgreiche Kommunikation bei Konflikten
  • Konflikte gezielt lösen
  • in Konfliktsituationen als Moderator vermitteln
  • Praktische Übungen und Gesprächssimulationen anhand realer Konfliktsituationen der Teilnehmer

Abschlussart

IHK-Lehrgangszertifikat

Abschluss

Konfliktmanager (IHK)

Unterrichtsform

berufliche Weiterbildung

Veranstalter

IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH

Art der Veranstaltung

Präsenzveranstaltung | Live Online Lehrgang

Termin zur Veranstaltung

08.11.2021 - 13.11.2021 Lehrgangsort: Dresden

freie Plätze
Zeitraum
08.11.2021 - 13.11.2021
zeitliche Durchführung
Mo - Sa, 08:00 - 15:00 Uhr
Unterrichtsstunden
50 (48 Ustd. Stoffvermittlung | 2 Ustd. selbstständiges Training und Vorbereitung des Zertifikatstests)
Lehrgangsort
IHK-Bildungszentrum Dresden
Mügelner Straße 40
01237 Dresden
Dozent
Kerstin Broschell
Mehr Informationen zur Dozentin
Preis
2.350 EUR
Förderung
 

Weiter­bildungs­scheck - betrieblich

Link zur ausführlichen Information

Antragsberechtigt sind Arbeitgeber (natürliche bzw. juristische Personen oder Personenvereinigungen des Privatrechts) und Selbständige mit Sitz oder Niederlassung im Freistaat Sachsen.

Gefördert werden Vorhaben der betrieblichen Weiterbildung, insbesondere mit folgenden Zielstellungen:
  • Qualifizierung im Zusammenhang mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze und der Erschließung neuer Märkte,
  • Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit sowie Höherqualifizierung von Arbeitskräften,
  • Anpassung der Arbeitgeber an neue Herausforderungen z. B. hinsichtlich von Aufgaben des Unternehmensmanagements, der Fachkräftesicherung oder der Implementierung neuer Technologien,
  • Vorbereitung von Unternehmensnachfolgen,
  • vertiefende bzw. ergänzende Bildungsangebote für Auszubildende in der betrieblichen Berufsausbildung,
  • Qualifizierungen zur Verbesserung des Umwelt- und Ressourcenschutzes im Arbeitsprozess.

 

Weiter­bildungs­scheck - individuell

Link zur ausführlichen Information

Antragsberechtigt sind:
  • Beschäftigte
  • Auszubildende, Berufsfachschüler (ab vollendetem 18. Lebensjahr)
  • andere Personengruppen, die (wieder) in das Erwerbsleben eintreten wollen, wie beispielsweise arbeitslose Nichtleistungsempfänger
Gefördert werden Vorhaben der individuell berufsbezogenen Bildung bzw. Weiterbildung zur Verbesserung der beruflich nutzbaren Kompetenzen bzw. Qualifikationen sowie der Steigerung der Beschäftigungschancen von Personen mit einem erhöhten Förderbedarf hinsichtlich der Beteiligung an beruflicher (Weiter-)Bildung.
anmeldepflichtig
ja
Anmeldefrist
25.10.2021
Ansprechpartner
  • docID: D63634