Inhalt

Veranstaltung

Die GoBD - kompakt und praxisorientiert

Beschreibung

Unter der GoBD versteht man die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff. D. h. sie regelt die Anforderungen der Finanzverwaltung an den Einsatz von IT bei der Buchführung und sonstigen Aufzeichnungen. Die GoBD wurde mit dem BMF-Schreiben vom 28.11.2019 veröffentlicht. Jeder Unternehmer ist selbst für die Einhaltung der daraus hervorgehenden Regelungen verantwortlich, auch wenn er die Datenverarbeitung an Dritte übergeben oder einen externen Dienstleister (Steuerberater) damit beauftragt hat.

Unser Seminar bietet Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Auswirkungen für Ihre Unternehmenspraxis und wie Sie sich rechtsicher verhalten.

Gliederung und Inhalte

  • BMF-Schreiben vom 28.11.2019
  • Entwicklung der GoB im Zeitablauf
  • Elektronische Rechnung versus Papierrechnung - ein Vergleich
  • Organisation innerhalb der Buchhaltung
  • Bedeutung des Datenverarbeitungssystems innerhalb der Buchhaltung
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Herausforderungen und Chancen in der Praxis
  • Verfahrensdokumentation
  • Aufbewahrungsfristen
  • Schulungsmaßnahmen für Personal
  • Verantwortung des Steuerpflichtigen für die Erstellung einer ordnungsgemäßen Buchführung

Abschlussart

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform

berufliche Weiterbildung

Veranstalter

IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH

Art der Veranstaltung

Präsenzveranstaltung

Termin zur Veranstaltung

11.10.2021 Lehrgangsort: Dresden

freie Plätze
Zeitraum
11.10.2021
zeitliche Durchführung
Mo, 09:00 - 16:00 Uhr
Unterrichtsstunden
8
Lehrgangsort
IHK-Bildungszentrum Dresden
Mügelner Straße 40
01237 Dresden
Preis
265 EUR
Förderung
 

Bildungs­prämie

Link zur ausführlichen Information

Seit 2008 unterstützt das BMBF mit dem Programm Bildungsprämie Erwerbstätige, die durch Weiterbildung ihre Chancen im Beruf verbessern möchten - vor allem diejenigen, die aufgrund ihres Einkommens bislang die Kosten einer Weiterbildung nicht ohne weiteres tragen konnten.

Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich individuelle berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind und wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln bzw. Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.

Mit dem Prämiengutschein werden 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren von Maßnahmen übernommen, die maximal 1.000 Euro (inkl. MwSt.) kosten.
anmeldepflichtig
ja
Anmeldefrist
27.09.2021
Ansprechpartner
  • docID: D63837