Inhalt

Veranstaltung

Vorbereitung auf die praktische IHK-Prüfung nach AEVO für Fachwirte

Beschreibung

Die meisten Fachwirte, welche den schriftlichen Teil der Handlungsfeldspezifischen Qualifikationen bestanden haben, erhalten die Möglichkeit, sich von der schriftlichen Prüfung gem. AEVO befreien zu lassen. Nutzen Sie diese Chance und erwerben Sie in unserem Kurs - welcher speziell auf die praktisch-mündliche Prüfung vorbereitet - die notwendigen berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse, Fertigkeiten sowie rechtlichen Grundlagen, um den nach § 30 Berufsbildungsgesetz vorgeschriebenen Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Eignung zu erhalten.

Sie erhalten u. a. Anregungen und Informationen zu Inhalten sowie zur Gestaltung Ihrer praktischen Prüfung und werden diese im Unterricht praktisch umsetzen.

Hinweis:
Die Anmeldung zur Prüfung müssen Sie separat bei der IHK Dresden tätigen. Die dafür notwendigen Formulare, die Prüfungstermine sowie die Kontaktdaten finden Sie hier. Die Prüfungsgebühr beträgt 91 EUR (ab 2018 150 EUR) und wird von der IHK separat in Rechnung gestellt.

Voraussetzungen

Bitte lassen Sie vorab überprüfen, ob Sie von der schriftlichen Prüfung befreit sind. Als Ansprechpartnerin der IHK Dresden steht Ihnen Frau Walter unter der Rufnummer 0351 2802-519 zur Verfügung.

Zielgruppe

Fachwirte

Abschlussart

IHK-Prüfungszeugnis (nach Ablegen der Prüfung)

Unterrichtsform

Präsenzveranstaltung

Veranstalter

IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH

Art der Veranstaltung

Fortbildung gem. BBiG

Termin zur Veranstaltung

06.09.2021 - 03.11.2021
berufsbegleitend Lehrgangsort: Dresden

freie Plätze
Zeitraum
06.09.2021 - 03.11.2021
berufsbegleitend
zeitliche Durchführung
06.09. | 20.09. | 04.10. | 20.10. | 03.11.2021
Mo + Mi, 17:00 - 21:00 Uhr
Unterrichtsstunden
25
Lehrgangsort
IHK-Bildungszentrum Dresden
Mügelner Straße 40
01237 Dresden
Preis
355 EUR
Förderung
 

Bildungs­prämie

Link zur ausführlichen Information

Seit 2008 unterstützt das BMBF mit dem Programm Bildungsprämie Erwerbstätige, die durch Weiterbildung ihre Chancen im Beruf verbessern möchten - vor allem diejenigen, die aufgrund ihres Einkommens bislang die Kosten einer Weiterbildung nicht ohne weiteres tragen konnten.

Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich individuelle berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind und wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln bzw. Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.
Mit dem Prämiengutschein werden 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren von Maßnahmen übernommen, die maximal 1.000 Euro (inkl. MwSt.) kosten.
anmeldepflichtig
ja
Anmeldefrist
23.08.2021
Ansprechpartner
  • 02.11.2021 - 20.01.2022
    berufsbegleitend Lehrgangsort: Dresden

    freie Plätze
    Zeitraum
    02.11.2021 - 20.01.2022
    berufsbegleitend
    zeitliche Durchführung
    02.11.2021 | 30.11.2021 | 14.12.2021 | 13.01.2022 | 20.01.2022
    Di + Do, 17:00 - 20:00 Uhr
    Unterrichtsstunden
    25
    Lehrgangsort
    IHK-Bildungszentrum Dresden
    Mügelner Straße 40
    01237 Dresden
    Preis
    355 EUR
    Förderung
     

    Bildungs­prämie

    Link zur ausführlichen Information

    Seit 2008 unterstützt das BMBF mit dem Programm Bildungsprämie Erwerbstätige, die durch Weiterbildung ihre Chancen im Beruf verbessern möchten - vor allem diejenigen, die aufgrund ihres Einkommens bislang die Kosten einer Weiterbildung nicht ohne weiteres tragen konnten.

    Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich individuelle berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind und wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln bzw. Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.
    Mit dem Prämiengutschein werden 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren von Maßnahmen übernommen, die maximal 1.000 Euro (inkl. MwSt.) kosten.
    anmeldepflichtig
    ja
    Anmeldefrist
    18.10.2021
    Ansprechpartner
  • docID: D64301