Inhalt

Veranstaltung

Geprüfter Betriebswirt - Webinar

Beschreibung

Der Geprüfte Betriebswirt (IHK) m/w/d ist die höchste nicht-akademische Qualifikation im kaufmännischen Bereich und gemäß Deutschem Qualifikationsrahmen (DQR) gleichrangig mit einem akademischen Master-Abschluss. 

Der Lehrgang richtet sich an berufserfahrene Fachwirte und Fachkaufleute, die ihren Wissensstand erweitern und sich neue Berufsperspektiven eröffnen möchten. IHK-Betriebswirte sind berufserfahrene Generalisten, deren breites betriebswirtschaftliches Wissen in vielen Bereichen und Branchen Einsatz findet. Ihre Kenntnisse der Unternehmensführung und -organisation sowie des Personalmanagements qualifizieren IHK-Betriebwirte für strategische Leitungsfunktionen mit Führungsverantwortung und auch für eine unternehmerische Selbstständigkeit.

Die Tätigkeitsgebiete reichen von Buchhaltung, Controlling, Personalwesen, Produktion, Einkauf, Marketing, Vertrieb bis hin zur Managementassistenz und Geschäftsführung.

Unser Webinar (Live-Online-Unterricht) bereitet Sie in ca. 26 Monaten berufsbegleitend zu festgelegten Zeiten auf alle Prüfungsteile vor. Es findet - abgesehen von vier Practice-Seminaren am Wochenende in Dresden sowie den IHK-Fortbildungsprüfungen - komplett online statt. Dabei sind Sie live online mit unseren Dozenten sowie weiteren Teilnehmern verbunden. Sie hören und sehen unsere Dozenten und ihre Präsentation. Rückfragen können Sie per Mikrofon oder über das Chatsystem stellen. Sie können einfach auch per Telefon an den Konferenzen teilnehmen. Falls Sie einen Termin verpassen, ist das kein Problem. Alle Termine werden als Aufzeichnung zur Verfügung gestellt.

Ihr Nutzen im Überblick:
  • Ideal für Berufstätige: Unterricht und begleitendes Lernen - stressfrei von zu Hause aus im virtuellen Unterrichtsraum
  • Vorteilhaftes Unterrichtskonzept: gemeinsam an Webinaren mit Dozenten teilnehmen
  • Hohe Kosteneffizienz: es fallen nur geringe Fahrtzeiten und -kosten an (vier Practice-Seminare in Dresden)

Gliederung und Inhalte

Wirtschaftliches Handeln und betriebliche Leistungsprozesse
  • Marketingmanagement
  • Bilanz- und Steuerpolitik des Unternehmens
  • Finanzwirtschaftliche Steuerung des Unternehmens
  • Rechtliche Rahmenbedingungen der Unternehmensführung
  • Europäische und internationale Wirtschaftsbeziehungen
Führung und Management der Unternehmen
  • Unternehmensführung
  • Unternehmensorganisation und Projektmanagement
  • Personalmanagement
Projektarbeit und projektbezogenes Fachgespräch

Voraussetzungen

Informationen zur Prüfung, den Zulassungsvoraussetzungen sowie den Prüfungsgebühren erhalten Sie von dem zuständigen Prüfungssachbearbeiter der Industrie- und Handelskammer Dresden, erreichbar unter www.dresden.ihk.de. Eine unverbindliche Übersicht finden Sie im Schema Zulassungsvoraussetzungen.

Technische Voraussetzungen
  • PC oder Apple Mac
  • Microsoft Windows XP oder höher
  • Mac OS X 10.8 (Mountain Lion) oder höher
  • Headset (empfohlen) oder Lautsprecher + Mikrofon
  • Internetzugang mit mind. 0, 6 Mbps im Download und 0, 2 Mbps im Upload
  • (Geschwindigkeitstest: www.speedtest.net)

Abschlussart

IHK-Prüfungszeugnis (nach Ablegen der Prüfung)

Abschluss

Geprüfter Betriebswirt

Unterrichtsform

Webinare mit 4 Practice-Seminaren in Dresden

Veranstalter

IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH

Art der Veranstaltung

Fortbildung gem. BBiG

Termin zur Veranstaltung

04.05.2020 - 29.06.2022 Lehrgangsort: online

freie Plätze
Zeitraum
04.05.2020 - 29.06.2022
zeitliche Durchführung
Webinare:
Mo + Mi, 17:45 - 20:15 Uhr,
Teil 1 vereinzelt Sa, 09:00 - 12:15 Uhr

Practice-Seminare (48 UE):
Unterrichtstage frei wählbar bei bestehendem Präsenzlehrgang
Unterrichtsstunden
566
Lehrgangsort
online

Practice-Seminare:
IHK-Bildungszentrum Dresden
Mügelner Straße 40
01237 Dresden
Preis
3.900 EUR
Förderung
 

Aufstiegs­fortbildungs­förderungs­gesetz ("Aufstiegs-BAföG")

Gefördert werden Fortbildungen in Voll- und Teilzeit, die fachlich gezielt auf öffentlich-rechtliche Prüfungen u. a. nach dem Berufsbildungsgesetz (bspw. Industriemeister, Fachwirt, Betriebswirt) vorbereiten (siehe http://www.aufstiegs-bafoeg.de/).

Der angestrebte berufliche Abschluss muss über dem Niveau einer Facharbeiter-, Gesellen- und Gehilfenprüfung oder eines Berufsfachschulabschlusses liegen. Häufig ist daher eine abgeschlossene Erstausbildung Voraussetzung für die Prüfungszulassung zur Fortbildungsprüfung.

Dabei werden Lehrgangsentgelte und Prüfungsgebühren mit 40 % als Zuschuss und 60 % als Darlehen gefördert. Darüber hinaus werden bei bestandener Fortbildungsprüfung 40 % des noch nicht fällig gewordenen Darlehens für die Lehrgangsentgelte und Prüfungsgebühren erlassen.
Eine Beispielrechnung finden Sie hier.

Näheres erfragen Sie bitte bei der für Sie zuständigen AFBG-Stelle.

AFBG-Stelle der Sächsischen AufbauBank

 

Weiter­bildungs­scheck - betrieblich

Link zur ausführlichen Information

Antragsberechtigt sind Arbeitgeber (natürliche bzw. juristische Personen oder Personenvereinigungen des Privatrechts) und Selbständige mit Sitz oder Niederlassung im Freistaat Sachsen.

Gefördert werden Vorhaben der betrieblichen Weiterbildung, insbesondere mit folgenden Zielstellungen:
  • Qualifizierung im Zusammenhang mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze und der Erschließung neuer Märkte,
  • Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit sowie Höherqualifizierung von Arbeitskräften,
  • Anpassung der Arbeitgeber an neue Herausforderungen z. B. hinsichtlich von Aufgaben des Unternehmensmanagements, der Fachkräftesicherung oder der Implementierung neuer Technologien,
  • Vorbereitung von Unternehmensnachfolgen,
  • vertiefende bzw. ergänzende Bildungsangebote für Auszubildende in der betrieblichen Berufsausbildung,
  • Qualifizierungen zur Verbesserung des Umwelt- und Ressourcenschutzes im Arbeitsprozess.

 

Weiter­bildungs­scheck - individuell

Link zur ausführlichen Information

Antragsberechtigt sind:
  • Beschäftigte
  • Auszubildende, Berufsfachschüler (ab vollendetem 18. Lebensjahr)
  • andere Personengruppen, die (wieder) in das Erwerbsleben eintreten wollen, wie beispielsweise arbeitslose Nichtleistungsempfänger
Gefördert werden Vorhaben der individuell berufsbezogenen Bildung bzw. Weiterbildung zur Verbesserung der beruflich nutzbaren Kompetenzen bzw. Qualifikationen sowie der Steigerung der Beschäftigungschancen von Personen mit einem erhöhten Förderbedarf hinsichtlich der Beteiligung an beruflicher (Weiter-)Bildung.

 

Weiter­bildungs­stipendium der Stiftung Begabten­förderung

Link zur ausführlichen Beschreibung

Das Weiterbildungsstipendium unterstützt junge Menschen nach dem besonders erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung bei der weiteren beruflichen Qualifizierung. Das Stipendium fördert fachliche Lehrgänge, zum Beispiel zum Industriemeister oder zum Fachwirt, aber auch fachübergreifende Weiterbildungen, zum Beispiel EDV-Kurse oder Intensivsprachkurse.

Die einkommensunabhängige Förderung beträgt 90 Prozent der förderfähigen Kosten (u. a. Lehrgangsgebühren, Fahrtkosten und Arbeitsmittel) und höchstens 6.000 EUR.
anmeldepflichtig
ja
Anmeldefrist
06.04.2020
Ansprechpartner
  • Dominik Müller
    Telefon: 03583 502242
    Fax: 03583 502243
    mueller.dominik@bildungszentrum-zittau.de
  • 27.10.2020 - 15.12.2022 Lehrgangsort: online

    freie Plätze
    Zeitraum
    27.10.2020 - 15.12.2022
    zeitliche Durchführung
    Webinare:
    Di + Do, 17:45 - 20:15 Uhr
    Teil 1 vereinzelt Sa, 09:00 - 12:15 Uhr

    Practice-Seminare (48 UE):
    Unterrichtstage frei wählbar bei bestehendem Präsenzlehrgang
    Unterrichtsstunden
    566
    Lehrgangsort
    online

    Practice-Seminare:
    IHK-Bildungszentrum Dresden
    Mügelner Straße 40
    01237 Dresden
    Preis
    3.900 EUR
    Förderung
     

    Aufstiegs­fortbildungs­förderungs­gesetz ("Aufstiegs-BAföG")

    Gefördert werden Fortbildungen in Voll- und Teilzeit, die fachlich gezielt auf öffentlich-rechtliche Prüfungen u. a. nach dem Berufsbildungsgesetz (bspw. Industriemeister, Fachwirt, Betriebswirt) vorbereiten (siehe http://www.aufstiegs-bafoeg.de/).

    Der angestrebte berufliche Abschluss muss über dem Niveau einer Facharbeiter-, Gesellen- und Gehilfenprüfung oder eines Berufsfachschulabschlusses liegen. Häufig ist daher eine abgeschlossene Erstausbildung Voraussetzung für die Prüfungszulassung zur Fortbildungsprüfung.

    Dabei werden Lehrgangsentgelte und Prüfungsgebühren mit 40 % als Zuschuss und 60 % als Darlehen gefördert. Darüber hinaus werden bei bestandener Fortbildungsprüfung 40 % des noch nicht fällig gewordenen Darlehens für die Lehrgangsentgelte und Prüfungsgebühren erlassen.
    Eine Beispielrechnung finden Sie hier.

    Näheres erfragen Sie bitte bei der für Sie zuständigen AFBG-Stelle.

    AFBG-Stelle der Sächsischen AufbauBank

     

    Weiter­bildungs­scheck - betrieblich

    Link zur ausführlichen Information

    Antragsberechtigt sind Arbeitgeber (natürliche bzw. juristische Personen oder Personenvereinigungen des Privatrechts) und Selbständige mit Sitz oder Niederlassung im Freistaat Sachsen.

    Gefördert werden Vorhaben der betrieblichen Weiterbildung, insbesondere mit folgenden Zielstellungen:
    • Qualifizierung im Zusammenhang mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze und der Erschließung neuer Märkte,
    • Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit sowie Höherqualifizierung von Arbeitskräften,
    • Anpassung der Arbeitgeber an neue Herausforderungen z. B. hinsichtlich von Aufgaben des Unternehmensmanagements, der Fachkräftesicherung oder der Implementierung neuer Technologien,
    • Vorbereitung von Unternehmensnachfolgen,
    • vertiefende bzw. ergänzende Bildungsangebote für Auszubildende in der betrieblichen Berufsausbildung,
    • Qualifizierungen zur Verbesserung des Umwelt- und Ressourcenschutzes im Arbeitsprozess.

     

    Weiter­bildungs­scheck - individuell

    Link zur ausführlichen Information

    Antragsberechtigt sind:
    • Beschäftigte
    • Auszubildende, Berufsfachschüler (ab vollendetem 18. Lebensjahr)
    • andere Personengruppen, die (wieder) in das Erwerbsleben eintreten wollen, wie beispielsweise arbeitslose Nichtleistungsempfänger
    Gefördert werden Vorhaben der individuell berufsbezogenen Bildung bzw. Weiterbildung zur Verbesserung der beruflich nutzbaren Kompetenzen bzw. Qualifikationen sowie der Steigerung der Beschäftigungschancen von Personen mit einem erhöhten Förderbedarf hinsichtlich der Beteiligung an beruflicher (Weiter-)Bildung.

     

    Weiter­bildungs­stipendium der Stiftung Begabten­förderung

    Link zur ausführlichen Beschreibung

    Das Weiterbildungsstipendium unterstützt junge Menschen nach dem besonders erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung bei der weiteren beruflichen Qualifizierung. Das Stipendium fördert fachliche Lehrgänge, zum Beispiel zum Industriemeister oder zum Fachwirt, aber auch fachübergreifende Weiterbildungen, zum Beispiel EDV-Kurse oder Intensivsprachkurse.

    Die einkommensunabhängige Förderung beträgt 90 Prozent der förderfähigen Kosten (u. a. Lehrgangsgebühren, Fahrtkosten und Arbeitsmittel) und höchstens 6.000 EUR.
    anmeldepflichtig
    ja
    Anmeldefrist
    05.10.2020
    Ansprechpartner
  • Dominik Müller
    Telefon: 03583 502242
    Fax: 03583 502243
    mueller.dominik@bildungszentrum-zittau.de
  • docID: D68479