Inhalt

Wissen wirkt - Wir zeigen Ihnen warum!

Die IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH bietet Ihnen:

  • überbetriebliche Ausbildung sowie berufliche Fort- und Weiterbildung nach bundeseinheitlichen IHK-Standards
  • bundesweit anerkannte Abschlüsse
  • Bestnoten bei der Teilnehmerzufriedenheit
  • professionelle und individuelle Kundenberatung
  • innovative Lehrmethoden und überdurchschnittliche technische Ausstattung
  • über 20 Jahre zertifizierte Kompetenz für Ihren beruflichen Erfolg

Meldung

Honorardozenten gesucht

10.03.2021

Wir suchen zum schnellstmöglichen Zeitpunkt Honorardozenten (m/w/d) für die Lehrgänge:
 
 

Geprüfter Industriemeister - Fachrichtung Metall im Qualifikationsschwerpunkt "Montagetechnik"

Ihre Aufgabe ist die Gestaltung und Durchführung des Unterrichts (Präsenz bzw. Online) zur Vorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfung. Dabei sollen Sie die Teilnehmer/innen im Qualifikationsschwerpunkt "Montagetechnik" befähigen:
  • Aufträge zur Montage von Maschinen und Anlagen planen, organisieren und ihre Durchführung überwachen zu können,
  • Teilvorgänge und Zusammenhänge, die den Montageablauf bestimmen sowie Optimierungsmöglichkeiten des Montageprozesses erkennen und entsprechende Maßnahmen zur Umsetzung einleiten zu können,
  • Montageprinzipien nach vorgegebenen Kriterien auswählen, den Eigen- und Fremdteileanteil mitberücksichtigen und die Auswirkungen auf den Montageprozess erkennen zu können.
 

Geprüfter Industriemeister - Fachrichtung Kunststoff/Kautschuk im Qualifikationsschwerpunkt "Verarbeitungstechnik"

Ihre Aufgabe ist die Gestaltung und Durchführung des Unterrichts (vornehmlich am Standort Bautzen, in Präsenz bzw. Online) zur Vorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfung. Dabei sollen Sie die Teilnehmer/innen im Qualifikationsschwerpunkt "Verarbeitungstechnik" befähigen:
  • diskontinuierliche Verarbeitungsverfahren wie Spritzgießen und -blasen, Pressen, Schäumen und Thermoformen auswählen und beurteilen zu können,
  • kontinuierliche Verarbeitungsverfahren wie Extrudieren, Kalandrieren, Schäumen und Extrusionsblasformen auswählen und beurteilen zu können,
  • Produktionsprozessen unter Einhaltung qualitativer und quantitativer Vorgaben optimieren zu können,
  • Maschinen- und Prozessparameter unter Berücksichtigung der Zusammenhänge zwischen Polymer und Verarbeitungsverfahren optimieren zu können,
  • bei der Auswahl zur Beschaffung von neuen Maschinen, Apparaten, technischen Hilfseinrichtungen, Werkzeugen und Werkstoffen unter Beachtung von technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten mitwirken zu können,
  • Werkzeuge für Ein- und Mehrkomponentenverfahren sowie Sonderverfahren unter Berücksichtigung von Funktion, Aufbau und Kopplung von Werkzeugen zuordnen zu können,
  • Auswirkungen auf den Produktionsprozess beim Einsatz neuer Werkstoffe, Verfahren und Betriebsmittel beurteilen zu können,
  • Ursachen im Störungsfall und Einleiten von Maßnahmen ermitteln zu können,
  • Vor- und Nachbehandlungsarbeitsgängen für kontinuierliche und diskontinuierliche Verfahren sowie von Sonderverfahren zur weiteren Veredlung der Produkte beurteilen zu können,
  • verfahrensspezifische, fertigungsbegleitende, qualitätssichernde Mess- und Prüfsysteme planen, optimieren und überwachen zu können.
 
Das bringen Sie mit:
  • Abgeschlossenes Studium, Berufsausbildung oder vergleichbare Qualifikation im entsprechenden Fachbereich
  • fachbezogene praktische Berufserfahrung
  • idealerweise erste Erfahrung in der Erwachsenenbildung
  • Kommunikationsstärke und gute Präsentationskenntnisse
  • Freude an der Wissensvermittlung

Ansprechpartner

docID: D109552