Veranstaltungsprofilbild
Zurück zur Kursübersicht

Wirtschaftsmediator (IHK)

Beschreibung

Konflikte in Unternehmen können vielfältig sein. Sie kosten nicht nur Zeit und Nerven, sondern können auch erhebliche finanzielle Auswirkungen haben. Statt sich über einen längeren Zeitraum in gerichtlichen Auseinandersetzungen zu verlieren, bietet Wirtschaftsmediation eine bewährte Alternative. Dieses freiwillige und strukturierte Verfahren wird von einem neutralen Dritten, dem Mediator, geleitet und unterstützt die Parteien dabei, ihre eigene maßgeschneiderte Lösung zu finden.

Der IHK-Zertifikatslehrgang "Wirtschaftsmediator (IHK)" vermittelt Ihnen das notwendige Know-how für Ihre neue Tätigkeit als Mediator.

Sie werden nach einer Einführung in das Thema Mediation und dessen rechtlichen und ethischen Rahmen, mit den einzelnen Phasen des Mediationsverfahrens vertraut gemacht. Sie trainieren anhand simulierter Fälle intensiv den idealtypischen Ablauf einer Mediation und beginnen Ihren kontextabhängigen individuellen Stil zu entwickeln.

Sie lernen die Kurz-Zeit-Mediation als eine spezielle Form der Mediation kennen und anwenden. Wir vermitteln Ihnen die notwendigen Fähigkeiten zur Prozessgestaltung einschließlich präzisem Zeitmanagement. Darüber hinaus stellen wir Ihnen Online-Mediationstechniken vor, die Ihre digitalen Kompetenzen erweitern.

Das Modul sechs "Wirtschaftsmediation in der Praxis" kombiniert bereits erworbenes, theoretisches Wissen mit verschiedene Mediationsmethoden im wirtschaftlichen Kontext. Es bietet Ihnen einen besonderen Trainingseffekt, denn Mediation ist ein Verfahren, welches von seiner Anwendung lebt.

Mit diesem Zertifikat erfüllen Sie die Anforderungen an einen Lehrgang im Rahmen der Zertifizierte-Mediatoren-Ausbildungsverordnung (ZMediatAusbV).

Gliederung und Inhalte

Der IHK-Zertifikatslehrgang umfasst 6 Module. Beginnend mit der Einführung in die Mediation, vermitteln wir Ihnen in den nachfolgenden Modulen Kommunikationskompetenzen sowie Konflikt- und Verhandlungskompetenz auf psychologischer Grundlage und der Beachtung rechtlicher und ethischer Rahmenbedingungen.

  1. Modul: Einführung in die Mediation
  2. Modul: Kommunikations- und Gesprächstechniken in der Mediation
  3. Modul: Konflikt- und Verhandlungskompetenz in der Mediation
  4. Modul: Recht und Ethik in der Mediation
  5. Modul: Kurz-Zeit-Mediation und Online-Mediation
  6. Modul: Wirtschaftsmediation in der Praxis

Zielgruppe

  • Geschäftsführer
  • Vorstandsmitglieder und Mitarbeiter mit Führungsverantwortung
  • Personal- oder Projektleiter
  • Organisationsentwickler
  • Richter
  • Unternehmensjuristen
  • Rechtsanwälte
  • Steuerberater
  • Wirtschaftsprüfer
  • Sachverständige
  • Coaches
  • alle Personen der öffentlichen und privaten Wirtschaft aller Branchen, die Interesse an den Methoden der außergerichtlichen Streitbeilegung haben


Abschlussart
IHK-Lehrgangszertifikat


Termine zur Veranstaltung

3.950,00 €

Lehrgangsort

IHK-Bildungszentrum Dresden
Mügelner Straße 40
01237 Dresden

Zeitliche Durchführung

Do - Sa, 08:00 - 16:00 Uhr

25.04. - 27.04.2024
13.06. - 15.06.2024
08.08. - 10.08.2024
05.09. - 07.09.2024
07.11. - 09.11.2024
12.12. - 14.12.2024

Unterrichtsstunden

140

Zusätzliche Informationen

Dieser Lehrgang umfasst 124 Zeitstunden als Präsenz-Unterricht und 16 Zeitstunden als Live-Online-Unterricht.

Sie haben noch Fragen?

Daniela Schönherr

Förderungen

Zu unseren Fortbildungsprogrammen der höheren Berufsbildung stehen zahlreiche Fördermöglichkeiten zur Verfügung:

  • Berufliche Weiterbildung - betriebliche Weiterbildung
  • Berufliche Weiterbildung - individuelle berufsbezogen Weiterbildung
Mehr zu den Förderungen