Veranstaltungsprofilbild
Zurück zur Kursübersicht

Zerspanungsmechaniker

Beschreibung

Zerspanungsmechaniker arbeiten in Bereichen der Industrie und des Handwerks, in denen durch spanende Verfahren Bauteile gefertigt werden. Typische Einsatzgebiete sind Drehmaschinensysteme, Fräsmaschinensysteme, Drehautomatensysteme und Schleifmaschinensysteme der Einzel- und Serienfertigung.

Die Umschulung erfolgt entsprechend der Ausbildungsverordnung des Berufsbildes zum Zerspanungsmechaniker in 28 Monaten (inkl. 6 Monate Praktikum in einem Unternehmen).

Gliederung und Inhalte

  • Betriebliche und technische Kommunikation
  • Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse
  • Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen
  • Herstellen von Bauteilen und Baugruppen, manuelles Spanen
  • konventionelles Drehen, Fräsen, Schleifen, Warten von Betriebsmitteln
  • Steuerungstechnik (Pneumatik, Hydraulik), Trennen, Umformen, Schweißen
  • Planen des Fertigungsprozesses
  • Programmieren von numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen oder Fertigungssystemen
  • Einrichten von Werkzeugmaschinen oder Fertigungssystemen
  • Herstellen von Werkstücken, Überwachen und Optimieren von Fertigungsabläufen

Die Vermittlung der theoretischen Kenntnisse erfolgt im Beruflichen Schulzentrum entsprechend des Rahmenlehrplanes.

Voraussetzungen
Bitte vereinbaren Sie mit uns einen Termin zur individuellen Beratung. Wir besprechen die Ausbildungsinhalte sowie Ihre persönlichen Voraussetzungen und unterbreiten Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Bildungsangebot.


Abschlussart
IHK-Prüfungszeugnis


Termine zur Veranstaltung

Lehrgangsort

IHK-Bildungszentrum Dresden
Mügelner Straße 40
01237 Dresden

Zeitliche Durchführung

Mo - Do, 07:00 - 15:45 Uhr
Fr, 07:00 - 14:00 Uhr

Sie haben noch Fragen?

Ireen Michalsky

Förderungen

Zu unseren Fortbildungsprogrammen der höheren Berufsbildung stehen zahlreiche Fördermöglichkeiten zur Verfügung:

  • Bildungsgutschein
  • Qualifizierungschancengesetz
Mehr zu den Förderungen