Inhalt

Veranstaltung

Human Process Manager - Expert Level (IHK)

Beschreibung

Durch das Zusammenwirken vieler unterschiedlicher Charaktertypen, hoher Arbeitsbelastung, immerwährende Anpassung an die sich stets verändernden Marktbedingungen etc. kann es in einem Unternehmen zu Unstimmigkeiten, Konflikten, Problemen bis hin zum Burnout kommen. Ziel des Human Process Managements ist, die hohe Arbeitsbelastung des HR zu minimieren, um sie dadurch zu entlasten und den Mitarbeitern eine neutrale und allparteiliche Anlaufstelle zu bieten. Human Process Management versteht sich demnach als Unterstützung des breit aufgestellten Human Resources Management.

Der Human Process Manager - Expert Level (IHK) ist in der Lage, bei der Vielzahl der unterschiedlichen Situationen das am Besten passende Unterstützungsangebot auszuwählen. Er ist der Experte im Unternehmen, der sich mit menschlichen Prozessen wie Kommunikation, Beziehungsdynamiken und Konfliktmanagement auskennt. Durch seine neutrale Haltung im Unternehmen schafft er für die Mitarbeiter in Krisensituationen einen Raum des Vertrauens, in dem sie sich öffnen können. So können Mitarbeiteranliegen nachhaltig und umfassend bearbeitet werden. 

Ihr Nutzen:
  • Anwendungsbereite Gesprächs- und Moderationstechniken
  • Kenntnis systemischer Beratungsangebote und Trainingsangebote
  • Möglichkeiten der unternehmensinternen Konfliktlösung und Stärkung der Unternehmenskultur
  • Aufbau eines Netzwerk von Trainern und Beratern, um Mitarbeitern des eigenen Unternehmens die bestmögliche Unterstützung in schwierigen Situationen anbieten zu können
  • Implementierung eines unternehmenseigenen Konfliktmanagementsystems

Gliederung und Inhalte

Modul 1: 
  • Psychologische Grundlagen der Kommunikation
  • Kommunikationstypen - Kommunikationsprozesse in Unternehmen
  • ?Konflikttypen und Arten: sich des eigenen Konfliktverhaltens bewusst werden
Modul 2:
  • Rolle und Aufgaben des Human Process Managers
  • Übersicht Konfliktlösungsmethoden
Modul 3:
  • Systemische Haltung - den Konflikt und die Beteiligten im System betrachten lernen
  • Emotionsarbeit
Modul 4:
  • Installation eines unternehmensinternen Konfliktmanagementsystems
Modul 5:
  • Internes Marketing und Moderation
Webinar 1:
  • Selbstreflexion
Webinar 2:
  • Konsultation zur Projektarbeit

Zielgruppe

Ausbildungsbeauftragte, Betriebsräte, Geschäftsführer, Personalverantwortliche, Justiziare und alle am Thema Interessierte

Abschlussart

IHK-Lehrgangszertifikat

Abschluss

Human Process Manager - Expert Level (IHK)

Unterrichtsform

Blended Learning

Veranstalter

IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH

Art der Veranstaltung

berufliche Weiterbildung

Termin zur Veranstaltung

auf Anfrage Lehrgangsort: Dresden

freie Plätze
Zeitraum
auf Anfrage
zeitliche Durchführung
Mo - Fr, 08:00 - 15:00 Uhr
Unterrichtsstunden
48
Zusatzinformationen
40 UE als Präsenz, 8 UE als Webinar (Termin noch offen), Online-Test
Lehrgangsort
IHK-Bildungszentrum Dresden
Mügelner Straße 40
01237 Dresden
Dozent
Frau Kerstin Broschell
Preis
2.350 EUR
Förderung
 

Weiter­bildungs­scheck - betrieblich

Link zur ausführlichen Information

Antragsberechtigt sind Arbeitgeber (natürliche bzw. juristische Personen oder Personenvereinigungen des Privatrechts) und Selbständige mit Sitz oder Niederlassung im Freistaat Sachsen.

Gefördert werden Vorhaben der betrieblichen Weiterbildung, insbesondere mit folgenden Zielstellungen:
  • Qualifizierung im Zusammenhang mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze und der Erschließung neuer Märkte,
  • Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit sowie Höherqualifizierung von Arbeitskräften,
  • Anpassung der Arbeitgeber an neue Herausforderungen z. B. hinsichtlich von Aufgaben des Unternehmensmanagements, der Fachkräftesicherung oder der Implementierung neuer Technologien,
  • Vorbereitung von Unternehmensnachfolgen,
  • vertiefende bzw. ergänzende Bildungsangebote für Auszubildende in der betrieblichen Berufsausbildung,
  • Qualifizierungen zur Verbesserung des Umwelt- und Ressourcenschutzes im Arbeitsprozess.

 

Weiter­bildungs­scheck - individuell

Link zur ausführlichen Information

Antragsberechtigt sind:
  • Beschäftigte
  • Auszubildende, Berufsfachschüler (ab vollendetem 18. Lebensjahr)
  • andere Personengruppen, die (wieder) in das Erwerbsleben eintreten wollen, wie beispielsweise arbeitslose Nichtleistungsempfänger
Gefördert werden Vorhaben der individuell berufsbezogenen Bildung bzw. Weiterbildung zur Verbesserung der beruflich nutzbaren Kompetenzen bzw. Qualifikationen sowie der Steigerung der Beschäftigungschancen von Personen mit einem erhöhten Förderbedarf hinsichtlich der Beteiligung an beruflicher (Weiter-)Bildung.
anmeldepflichtig
nein
Ansprechpartner
  • Annegret Händel
    Telefon: 0351 2866-575
    Fax: 0351 2866-7575
    haendel.annegret@bildungszentrum-dresden.de
  • docID: D102344