Inhalt

Veranstaltung

STOP! Ohne Klartext geht es nicht: Gewalt, Aggression und (De-)Eskalation in der Pflege

Beschreibung

Pflege- und Betreuungskräfte stehen immer mehr agressiver Gewalt - also Übergriffen körperlicher, verbaler und emotionaler Art - gegenüber. Schließlich befinden sich Menschen angesichts ihrer Bedarfe sehr häufig in einer inneren Hilflosigkeit, die uns selbst sprachlos machen kann. Oft kommen Pflege- und Betreuungskräfte dadurch an ihre eigenen emotionalen und manchmal auch moralischen Grenzen.

Dieses Seminar zeigt ihnen deeskalierende und kontrolliert eskalierende Strategien, mit denen aggressivem Verhalten begegnet werden kann. Ein Allheilmittel gibt es nicht. Aber es gibt sinnvolle Ansätze, die jeder erlernen und anwenden kann, damit ein würdevolles Miteinander möglich ist. Und es ist wichtig, Klartext zu diesem Thema zu sprechen, denn es geht immer auch um die eigene seelische Gesundheit.

Gliederung und Inhalte

  • Zeitdiagnose: In welcher Gesellschaft und in welcher Zeit pflegen wir?
  • Ursachenanalyse: Warum entsteht Gewalt
  • Psychologische und soziologische Grundlagen zur Pflegegewalt
  • Gewalt als Ergebnis von Täter-Opfer-Beziehungen
  • Grenzarbeit durch verbale Kommunikationstechniken
  • Zielgerichteter Einsatz von Mimik und Gestik in der Pflege
  • Techniken kontrollierten Eskalierens
  • Kennenlernen und Einüben von Strategien anhand von Fallbeispielen
  • Klartext- und Klargefühl-Strategien für das Pflegeteam 

Zielgruppe

Pflege- und Betreuungskräfte aus ambulanten Diensten und stationären Einrichtungen, Auszubildende und Studierende im Pflege-, Gesundheits- und Sozialwesen, alle am Thema interessierten

Abschlussart

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform

Präsenzveranstaltung

Veranstalter

IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH

Art der Veranstaltung

berufliche Weiterbildung

Termin zur Veranstaltung

24.06.2021 Lehrgangsort: Dresden

freie Plätze
Zeitraum
24.06.2021
zeitliche Durchführung
Do, 09:00 - 16:00 Uhr
Unterrichtsstunden
8
Lehrgangsort
IHK-Bildungszentrum Dresden
Mügelner Straße 40
01237 Dresden
Preis
295 EUR
Förderung
 

Bildungs­prämie

Link zur ausführlichen Information

Seit 2008 unterstützt das BMBF mit dem Programm Bildungsprämie Erwerbstätige, die durch Weiterbildung ihre Chancen im Beruf verbessern möchten - vor allem diejenigen, die aufgrund ihres Einkommens bislang die Kosten einer Weiterbildung nicht ohne weiteres tragen konnten.

Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich individuelle berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind und wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln bzw. Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.

Mit dem Prämiengutschein werden 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren von Maßnahmen übernommen, die maximal 1.000 Euro (inkl. MwSt.) kosten.
anmeldepflichtig
ja
Anmeldefrist
07.06.2021
Ansprechpartner
  • docID: D109017