Inhalt

Veranstaltung

Basics für die Aus- und Einfuhrpraxis im Unternehmen

Beschreibung

Der Zoll ist das Nadelöhr, durch das die Waren durchmüssen - bei der Ausfuhr und bei der Einfuhr. Und dies gelingt nur dann, wenn gleichzeitig den Aus- und Einfuhrvorschriften Rechnung getragen wird durch notwendige Prüfschritte im Unternehmen und Erklärungen bei der Zollanmeldung. Wenn der Kunde dann auch noch Vorzugszölle nutzen möchte, kommen die Präferenznachweise ins Spiel. Und letztendlich abgeschlossen wird der Vorgang durch die Rechnungslegung und geeignete Belegnachweise für Umsatzsteuerzwecke.

Das Einsteigerseminar macht Sie mit den Basics der Außenwirtschaftskontrolle und Zollabwicklung bei Ein- und Ausfuhrgeschäften vertraut und soll Ihnen helfen, den Überblick zu behalten und Fallstricke zu erkennen sowie eine reibungslose Geschäftsabwicklung zu gewährleisten.

Gliederung und Inhalte

  • grenzüberschreitender Warenverkehr und Schnittstellen bei der Aus- und Einfuhrabwicklung
  • Prüferfordernisse im Rahmen der Außenwirtschaftskontrolle - Beschränkungen und Verbote
  • Wareneinreihung und Konsequenzen für die Zollabwicklung
  • Zollverfahren, Zollanmeldung und Beendigung von Zollverfahren, Verantwortlichkeiten im Unternehmen
  • Waren- und Präferenzursprung; Ursprungsnachweis, Lieferantenerklärungen und Präferenznachweise
  • Umsatzsteuer bei Drittlandgeschäften und Belegnachweise für umsatzsteuerfreie Lieferungen
  • Außenprüfungen durch die Zollbehörde

Zielgruppe

Mitarbeiter aus Einkauf/Wareneingang, Zoll und Versand, Buchhaltung

Abschlussart

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform

Präsenzveranstaltung | Live Online Seminar

Veranstalter

IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH

Art der Veranstaltung

berufliche Weiterbildung

Termin zur Veranstaltung

02.11.2021 Lehrgangsort: Dresden

freie Plätze
Zeitraum
02.11.2021
zeitliche Durchführung
Di, 09:00 - 16:00 Uhr
Unterrichtsstunden
8
Lehrgangsort
IHK-Bildungszentrum Dresden
Mügelner Straße 40
01237 Dresden
Preis
345 EUR
Förderung
 

Bildungs­prämie

Link zur ausführlichen Information

Seit 2008 unterstützt das BMBF mit dem Programm Bildungsprämie Erwerbstätige, die durch Weiterbildung ihre Chancen im Beruf verbessern möchten - vor allem diejenigen, die aufgrund ihres Einkommens bislang die Kosten einer Weiterbildung nicht ohne weiteres tragen konnten.

Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich individuelle berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind und wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln bzw. Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.
Mit dem Prämiengutschein werden 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren von Maßnahmen übernommen, die maximal 1.000 Euro (inkl. MwSt.) kosten.
anmeldepflichtig
ja
Anmeldefrist
18.10.2021
Ansprechpartner
  • docID: D109457