Inhalt

Veranstaltung

Betriebskostenabrechnung bei Wohn- und Gewerberaum

Beschreibung

Das Betriebskostenrecht im Mietrecht ist das Beratungsthema Nummer 1 bei Mietern und Vermietern. Dabei kommt es darauf an, die Betriebskostenabrechnung korrekt und prüfungsfest zu erstellen. Rechtliche Rahmenbedingungen und gesetzliche Vorschriften wie auch Neuregelungen sollten berücksichtigt und angewendet werden.

Das Seminar vermittelt Ihnen Fachkenntnisse zur korrekten Betriebskostenabrechnung. Theoretisches Wissen wird unter Einbezug der aktuellen Rechtsprechung mit Praxisbeispielen kombiniert. Sie erfahren, wie Sie typische Fehler bei der Erstellung vermeiden und mit Einwänden von Mietern rechtssicher umgehen.

Das Seminar erfüllt die inhaltlichen Anforderungen an die Weiterbildung gemäß § 15b MaBV Anlage 1B. Wohnimmobilienverwalter/innen erhalten einen entsprechenden Nachweis über 12 Stunden.

Gliederung und Inhalte

1. Seminartag
  • Definition Betriebskosten
  • Rechtsgrundlagen
  • Betriebskostenverordnung
  • Betriebskostenaufstellung und einzelne Betriebskostenarten
  • Vorbereitung der Betriebskostenabrechnung
    • Welche Belege sind wichtig?
    • Was steht im Mietvertrag?
    • Ist eine Umlagefähigkeit gegeben?
    • Welche Rechtsgrundlagen gelten?
    • Gibt es Fristen?
  • Anforderungen an eine Betriebskostenabrechnung
    • Gesetzliche Regelung
    • Rechtsprechung beachten
    • Vollständigkeit der Unterlagen prüfen
    • Umlageschlüssel beachten
    • Zugang der Betriebskostenabrechnung beim Mieter
  • Rechtsprechung zu den Themen am 1.Tag

2. Seminartag
  • Vorbereitung einer Belegeinsicht:
    • Welche Belege sind wichtig?
    • Was steht im Mietvertrag?
    • Ist eine Umlagefähigkeit gegeben?
    • Welche Rechtsgrundlagen gelten?
    • Gibt es Fristen?
    • Muss der Verwalter/Vermieter bei der Belegeinsicht anwesend sein?
    • Wo muss die Belegeinsicht stattfinden?
    • Rechtsprechung zur Belegeinsicht
    • Bevollmächtigung bei Dritten
    • Muss der Vermieter Originalbelege vorlegen?
    • Was passiert, wenn der Vermieter/Mieter die Belegeinsicht verweigert?
  • Fehler bei der Betriebskostenabrechnung
    • Formelle Fehler
    • Inhaltliche Fehler
    • Rechtsfolgen für die Wirksamkeit
    • Rechtsprechung zu Fehlern bei der Betriebskostenabrechnung
  • Umgang mit Einwendungen der Mieter
    • Substanz der Einwendungen der Mieter prüfen
    • Hat der der Mieter einen Anspruch auf Kopien?
  • Zusammenhang zwischen einer Jahresabrechnung nach WEG und Betriebskostenabrechnung nach BGB bei einer vermieteten Eigentumswohnung
  • Möglichkeiten, Anforderungen und Chancen im Betriebskostenprozess

Zielgruppe

Vermieter, Mieter, Hausverwalter, Mitarbeiter von Immobilienunternehmen

Abschlussart

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform

Präsenzveranstaltung

Veranstalter

IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH

Art der Veranstaltung

berufliche Weiterbildung

Termin zur Veranstaltung

01.11.2021 - 02.11.2021 Lehrgangsort: Dresden

freie Plätze
Zeitraum
01.11.2021 - 02.11.2021
zeitliche Durchführung
Mo + Di, 09:00 - 16:00 Uhr
Unterrichtsstunden
16
Lehrgangsort
IHK-Bildungszentrum Dresden
Mügelner Straße 40
01237 Dresden
Preis
590 EUR
Förderung
 

Bildungs­prämie

Link zur ausführlichen Information

Seit 2008 unterstützt das BMBF mit dem Programm Bildungsprämie Erwerbstätige, die durch Weiterbildung ihre Chancen im Beruf verbessern möchten - vor allem diejenigen, die aufgrund ihres Einkommens bislang die Kosten einer Weiterbildung nicht ohne weiteres tragen konnten.

Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich individuelle berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind und wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln bzw. Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.
Mit dem Prämiengutschein werden 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren von Maßnahmen übernommen, die maximal 1.000 Euro (inkl. MwSt.) kosten.
anmeldepflichtig
ja
Anmeldefrist
18.10.2021
Ansprechpartner
  • docID: D56014